Deine Suche

Bis zu 70% hellere Zähne – Geld zurück Garantie

„Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag“, Charlie Chaplin. Und auch Audrey Hepburn hat erkannt, dass die “glücklichsten Frauen“, die “Schönsten“ („Happy Girls are the Prettiest“) sind. Das Symbol für Glück und Freude im Leben ist kurz und knapp: ein herzliches Lächeln.

Ein strahlendes Lächeln lässt sie aber nicht nur glücklicher und attraktiver wirken, es ist auch wichtig für Ihren Erfolg im Job. Wir verraten, warum das so ist und geben Ihnen 7 konkrete Tipps, um weißere Zähne zu bekommen.

Der Grund für verfärbte Zähne

Fifty Shades of White. Unser Zahnweiß variiert von Person zu Person und kann sogar von Zahn zu Zahn unterschiedlich sein. Das Verfärben von Zähnen ist ein natürlicher Alterungsprozess, denn mit der Zeit reduziert sich der weiße Zahnschmelz auf unseren Zähnen.

Zudem ist das Zahnweiß abhängig von unseren Genen. Sie bestimmen wie dick und transparent unsere Zähne sind und das hat direkten Einfluss auf unser Zahnweiß. Diese Faktoren sind natürlich und können nicht beeinflusst werden. 

Anders sieht es bei Genussmitteln wie dem Rauchen aus. Die enthaltenen Inhaltsstoffe im Tabakrauch wie Teer und Nikotin sorgen für eine bräunliche Verfärbung und vermehrte Zahnsteinablagerungen. 

“Das Verfärben von Zähnen ist ein natürlicher Alterungsprozess.“

Kaffee und Tee sind die Altagsfeinde für weiße Zähne. Ihre Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel die Tannine, lagern sich auf der Zahnoberfläche ab und verfärben sie. Ebenso sollten wir auf Getränke oder Flüssigkeiten mit Farbpigmenten (zum Beispiel Rotwein, Balsamico-Essig oder Sojasoße) verzichten. Darunter fallen auch Cola und Eistee, die für eine grau bis bräunliche Färbung der Zähne sorgen.

Warum ist ein strahlendes Lächeln wichtig?

Weiße, gerade Zähne gelten als Statussymbol und repräsentieren eine gute Ernährung und ausgiebige Pflege. Starke, gerade Zähne stehen außerdem für Erfolg und Leistungsbereitschaft. Ein schönes, gepflegtes Lächeln symbolisiert Selbstbewusstsein, eine Eigenschaft, die besonders im Beruf einen hohen Stellenwert besitzt.

“Wir können Aufgaben einfacher lösen, wenn wir eine positive Körperhaltung mit einem Lächeln kombinieren.“

Lächeln macht uns das Leben leichter. Wir können Aufgaben einfacher lösen, wenn wir eine positive Körperhaltung mit einem Lächeln kombinieren. Gleiches trifft auch auf unser Erinnerungsvermögen zu. Wenn wir viel lächeln, erinnern wir uns auch eher an Positives.

7 konkrete Tipps für weiße Zähne:

Menschen mit ungepflegten Zähnen versuchen ihren Mund möglichst geschlossen zu halten, was sie im schlimmsten Fall als unsympathisch abstempelt. Damit Ihnen das nicht passiert, haben wir für Sie 7 konkrete Tipps zusammengefasst, die Ihnen ein weißes Lächeln zaubern.

Tipp 1: Richtig Essen und Trinken

Der Natur sei Dank, gibt es auch Lebensmittel, die unsere Zähne ganz natürlich weißer machen. Viele Inhaltsstoffe, die sich in Obst und Gemüse befinden, sorgen für ein leichtes Bleaching unserer Zähne:


Apfelsäure löst gelbliche Verfärbungen der Zähne auf.

  • Äpfel sorgen nicht nur durch ihre feste Struktur für ein abreiben des Zahnbelags, die Apfelsäure löst zusätzlich gelbe Verfärbungen auf.
  • Möhren enthalten Vitamin A, das für einen gesunden Zahnschmelz wichtig ist.
  • Nüsse sind mit Fettsäuren und Calcium angereichert, die für eine gesunde Zahnsubstanz sorgen.
  • Die Ananas enthält das Enzym Bromelain, dass Verfärbungen auf den Zähnen auflöst.
  • Erdbeeren beinhalten kleine Kerne, die wie ein Peeling unsere Zähne säubern. Zudem besitzen auch sie Apfelsäure, die Verfärbungen auflöst.
  • Mineralwasser sorgt nicht nur dafür, dass wir ausreichend hydriert sind, sondern es neutralisiert auch Säuren, die unseren Zahnschmelz angreifen.

“Viele Inhaltsstoffe, die sich in Obst und Gemüse befinden, sorgen für ein leichtes Bleaching unserer Zähne.“

Tipp 2: Vorsicht vor Hausmitteln 

Der Wunsch nach günstigen, weißen Zähnen lässt uns schnell zu Haushaltsmitteln greifen. Die DIY-Bleaching Paste aus Backpulver und Zitronensaft ist aber alles andere als erfolgreich und kann Ihnen immense Zahnarztkosten bescheren.


Die Säure der Zitrone soll Verfärbungen aufhellen, während das Backpulver die Zähne abschleift. Der Effekt mag zwar kurzfristig Wirkung zeigen, allerdings wird der Zahnschmelz durch die entstehende Reibung abgetragen. Und hier gilt: Ist der Zahnschmelz einmal weg, kann er nicht erneuert werden. Die Zähne sind dadurch extrem angreifbar. Säuren und Bakterien haben leichtes Spiel.

Tipp 3: Auch Zähneputzen will gelernt sein

Das beste Mittel gegen Verfärbungen ist und bleibt das regelmäßige Zähneputzen. Schon von klein auf haben wir gelernt, dass wir mindestens zweimal täglich unsere Zähne putzen sollten. 

Zahnärzte empfehlen die Verwendung von elektrischen Zahnbürsten, da sie langfristig effizienter gegen Zahnbelag und Zahnfleischentzündungen wirken als Handzahnbürsten. Aber selbst eine elektrische Zahnbürste ersetzt keine Zahnseide. Sie sollte im Optimalfall zweimal täglich verwendet werden, um Essensreste zwischen den Zähnen zu entfernen.

 

Tipp 4: Professionelle Zahnreinigung als Basis

Auch wenn wir unsere Zähne gut und regelmäßig putzen, die tiefsten Zwischenräume erreichen wir nie. Experten empfehlen zweimal jährlich eine professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen, um Verfärbungen und Zahnstein zu entfernen.


Eine intensive Zahnreinigung ist die Grundlage für weiße Zähne.

Eine professionelle Zahnreinigung sollte zusätzlich die Grundlage jedes Bleachens sein, um weiße Flecken auf den Zähnen zu vermeiden.

Tipp 5: Weiße Zähne durch Ölziehen 

Was in der indischen Heilkunst Ayurveda schon lange praktiziert wird, ist für uns noch relativ unbekannt. Bei dieser Methode geht man davon aus, dass Bakterien und andere Erreger durch Ölziehen entfernt werden und Erkrankungen im Mund verhindert werden.

Ölziehen beugt Zahnfleischentzündungen vor und wirkt präventiv gegen Karies. Wer Probleme mit Mundgeruch hat, findet durch die reinigende Wirkung dieser Anwendung schnell Linderung. Nebenbei werden auch Verfärbungen entfernt, das Ergebnis sind natürlich weiße Zähne. 

So funktioniert das Ölziehen

Zum Ölziehen empfehlen wir Kokosöl, da es von der Konsistenz und vom Geschmack angenehm ist. Einfach etwas flüssiges Kokosöl in den Mund nehmen und für 15–20 Minuten den hin und her bewegen. 


Achtung: Das Öl sollte nicht zum Gurgeln verwendet oder geschluckt werden. 


Entfernen Sie das Öl über den Hausmüll, da es sonst den Abfluss verstopfen kann. Anschließend den Mund mit Wasser auswaschen und gründlich die Zähne mit Zahnpasta putzen.

Tipp 6: Bleach it, Honey

Um stark verfärbte Zähne wieder auf Hochglanz zu bringen, kommen wir nicht um ein professionelles Bleaching herum. Hierbei handelt es sich um eine zeitaufwendige und kostspielige Behandlung beim Zahnarzt, die zwischen 300 und 1000 Euro liegt.

Möchten Sie Zeit und Geld sparen, können Sie die Verwendung von Home Bleaching Produkten in Betracht ziehen. Die Anwendung lässt sich in Ihre tägliche Zahnpflege Routine integrieren und Ihr Traum von weißen Zähnen wird möglich.

Tipp 7: Kleider machen nicht nur Leute

Mit dem richtigen Outfit und Make-up lassen sich Zähne optisch weißer schummeln. Generell sollten dunkle Farben für das Outfit gewählt werden, da diese die Zähne im Kontrast heller erscheinen lassen.

Ladys können mit dem richtigen Lippenstift ein extra weißes Finish zaubern. Verwenden Sie dazu einen Lippenstift mit Blaustich. Blau ist die Komplementärfarbe zu Gelb und neutralisiert einen Gelbstich der Zähne.

 


Die richtige Kleidung lässt Zähne weißer erscheinen.


Weiße Zähne sind kein Luxusprodukt mehr

Ein weißes Lächeln ist nicht nur gut für unser Selbstwertgefühl, sondern liefert uns auch jede Menge Vorteile im Business. Auch wer sich bisher mit gelb verfärbten Zähnen versteckt hat, kann nun aufatmen. 

Zahnärzte und Zahnexperten entwickeln Produkte, die uns ein weißes Lächeln zaubern – und das ohne Hunderte von Euros zu kosten. Doch schon alleine mit der richtigen Ernährung und einer smarten Kombination an Kleidungsstücken können wir viel für ein weißes Lächeln tun. Smile brighter.

News

Noch mehr Infos über Zahnaufhellung

Volle Bleaching-Kraft aus der Natur

Technologie / 08.01.2020

Volle Bleaching-Kraft aus der Natur

Du besitzt nur einen Körper. Daher solltest du ihn nicht mit Chemikalien füttern – auch nicht für weiße Zähne. Wir...

Mehr lesen

Professionelles Zahnbleaching Q&A: Antworten auf Ihre Fragen

Bleaching / 07.01.2020

Professionelles Zahnbleaching Q&A: Antworten auf Ihre Fragen

Weiße Zähne symbolisieren eine gesunde Ernährung und sorgen für ein gepflegtes Auftreten. Ein strahlendes Lächeln lässt uns sympathischer und selbstbewusster...

Mehr lesen

Zahnbleaching – Welche Methode ist die beste für mich?

Bleaching / 07.01.2020

Zahnbleaching – Welche Methode ist die beste für mich?

57 Prozent der Österreicher können sich ein Bleaching als kosmetischen Eingriff vorstellen. Damit landet die Aufhellung der Zähne auf Platz...

Mehr lesen

Der ultimative Guide für weiße Zähne

Lifestyle / 07.01.2020

Der ultimative Guide für weiße Zähne

„Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag“, Charlie Chaplin. Und auch Audrey Hepburn hat erkannt, dass...

Mehr lesen

Volle Bleaching-Kraft aus der Natur

Technologie / 08.01.2020

Volle Bleaching-Kraft aus der Natur

Du besitzt nur einen Körper. Daher solltest du ihn nicht mit Chemikalien füttern – auch nicht für weiße Zähne. Wir...

Mehr lesen

Professionelles Zahnbleaching Q&A: Antworten auf Ihre Fragen

Bleaching / 07.01.2020

Professionelles Zahnbleaching Q&A: Antworten auf Ihre Fragen

Weiße Zähne symbolisieren eine gesunde Ernährung und sorgen für ein gepflegtes Auftreten. Ein strahlendes Lächeln lässt uns sympathischer und selbstbewusster...

Mehr lesen

Zahnbleaching – Welche Methode ist die beste für mich?

Bleaching / 07.01.2020

Zahnbleaching – Welche Methode ist die beste für mich?

57 Prozent der Österreicher können sich ein Bleaching als kosmetischen Eingriff vorstellen. Damit landet die Aufhellung der Zähne auf Platz...

Mehr lesen

Der ultimative Guide für weiße Zähne

Lifestyle / 07.01.2020

Der ultimative Guide für weiße Zähne

„Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag“, Charlie Chaplin. Und auch Audrey Hepburn hat erkannt, dass...

Mehr lesen